Arzt / Heilberufler suchen

Invisible Open Technology - IOT Hörgeräte

Die neue IOT Technik vereint die Vorteile von Hinter dem Ohr (HdO) Hörgeräten, mit denen von In dem Ohr (IdO) Hörsystemen. Da bei IOT Geräten, mit Ausnahme des Mikrofon, die gesamte Technik im Ohr sitzt (analog zu IdO), sind sie so gut wie unsichtbar (englisch: invisible = unsichtbar).

Durch sein ausgelagertes Mikrofon steht ausreichend Platz für die Belüftung des Gehörgangs zur Verfügung. Man erhält quasi ein offenes Im Ohr Höhrsystem, das die Ohren nicht mehr verschließt. Ein großer Teil des noch hörbaren Frequenzbereichs kann das Hörgerät passieren und das Trommelfell relativ ungehindert erreichen.

FAZIT: Es ist fast so offen wie ein HdO und mindestens genau so diskret wie ein IdO. Das Mikrofon wird ebenfalls in der Ohrmuschel plaziert, so das man kein störendes Hörgerät hinter dem Ohr trägt.

IOT-Hörsysteme - die Innovation im Hörbereich
 

IOT Hörsystem im Ohr getragen

IOT   =   Invisible Open Technology
Die gesamte Technik ist wie bei IdO-Geräten im Ohr. Nur der transparente, hauchdünne Schallschlauch und das Mikrofon sind außerhalb und werden von der natürlichen Form der Ohrmuschel kaschiert.

Open Technology

Das nur 1,1 Gramm leichte Hörsystem be by ReSound™ vereint leichte Handhabung mit fast 100-prozentiger Diskretion.

Completely-In-Canal CIC

CIC:" Complete-In-Canal" Das bereits innerhalb des Gehörganges endende Hörsystem-Gehäuse ist von außen nicht zu erkennen. Ein Nylonzugfaden wird häufig benutzt um das System aus dem Gehörgang wieder herauszuziehen. Kosmetisch ist dies die unauffälligste Bauweise.



Für eine IOT-Geräte-Versorgung steht zur Zeit nur das einzige und erste Hörgerät dieser Gruppe zur Verfügung.

Das be by ReSound™.

.

Ihr Hörgeräte-Ratgeber Team von Die Endverbraucher